3 - Tage - Übung

Heute vor einer Woche fing gegen 18 Uhr ein wunderbares Wochenende für mich an.

 

Wir waren mit dem THW auf 3 Tage Übung in Bayreuth.

Los gings wie gesagt um kurz nach 18 Uhr von der Unterkunft in Neumark Richtung Bayreuth. Nach einem Stop zum Wurstsemmeln-Essen (leider ohne Gürkchen) und Pinkeln ("DU gehst etz bieseln, wegen dir halt ma nämlich genau hier!" ) und einer anstrengenden Fahrt ("Wennst etz net ruhig bist, schmeiß ich dich naus!) kamen wir gegen halb neun in Bayreuth an. Als wir in der Garage grad so alle Feldbetten aufgebaut hatten, gabs ne kleine Berge-Übung am Trümmerkegel auf dem Bayreuther Übungsgelände. Anschließend sin wir noch gemütlich zamghockt.

Das Einschlafen erforderte allerdings ein gewisses Mass an Geduld und Toleranz: "Wer bistn du?", "Zefix, machts des Licht wieder aus!", "Musst der auf da Suche nach seim Bett unbedingt allen ins Gsicht leuchtn...?!"

Gut dass dann in der Früh ein scheinbar herrenloser Wecker mich rechtzeitig (5:15 Uhr) zum Frühstück (7:30 Uhr) geweckt hat ^^

 Im Laufe des Vormittag und Nachmittags fanden Ausbildungen in den einzelnen Gruppens statt, wobei rotiert wurde, so dass jede Gruppe, jede Station erledigt hat. Hierbei gings um die Einweisung auf den neuen GKW 1 (unser ganzer Stolz^^) und Lichtaufbau davon weg, Umgang mit den EGS (= Einsatzgerüstsystem) und verschiedenen Möglichkeiten zur Rettung von verletzten Personen aus Höhen und Tiefen.

Da wir gegen späten Nachmittag fertig waren, gingen die meisten zum gemütlichen Teil über, während ein paar noch die Chance nützten den Umgang mit einzelnen Geräten zu üben.

Das sonnige Wetter den ganzen Tag ging dabei auch nicht ganz spurlos an einzelnen Helfern vorbei ("Du leuchtest ja!"=)

Nach einer Stärkung in Form von gegrilltem Schwein=) gab es noch eine kleine Berge-Übung für die Jugendlichen, die das ganze Wochenende tatkräftige Unterstützung in der Küche leisteten.

Auch am Samstag abend folgte ein gemütliches Beisammen sein und dem einen oder anderen Bierchen, da für den nächsten Tag nichts großartiges mehr geplant war.

Auch diesmal war an Durchschlafen nicht zu denken, allerdings tat der Schlafmangel schon seine Wirkung, so dass nur noch die größeren Störungen registriert wurden (*klirr*, "Mir brauchn no 5 Mann, stenga amal no fünf auf, Steidl steh auf!!" ). Und obwohl diesmal alle Wecker ausgeschalten waren, waren wir wieder die ersten beim Frühstück=)

Nachdem alle wach und gesättigt waren wurde alles (Ja, diesmal anscheinend wirklich ALLES=)zamgepackt und aufgeladen.

Gruppenbild und auf gehts Richtung Heimat. Nach einer nicht weniger anstrengenden Heimreise ("Heix auf der Überholspur.... und a paar Meter weiter ein Helfer!!" ) wurde in der Unterkunft noch alles verräumt, bevor sich mit Aussicht auf eine Erfrischende Dusche auf den Weg nach Hause gemacht wurde.

 

Insgesamt ein super tolles Wochenende, genau das, was ich dringend gebraucht hab nach dem ganzen Stress der letzten und kommenden Wochen!!

22.5.09 23:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen