Eine unendlich traurige Geschichte

Ich habe meinen Onkel solang ich zurück denken kann nur selten so glücklich gesehen, wie die letzten zwei Jahre. Auch der Kontakt zu seinem Bruder (meinem Vater) und unserer Familie ist in dieser Zeit wieder aufgebaut worden. All die von seiner Exfrau eingerissenen Brücken wieder aufgebaut, die errichteten Mauern gesprengt. Und dafür verantwortlich ist eine einzige Person. Diese Person ist nun krank, um genau zu sein ein Krebsrückfall. Sie wird genau einen einzigen Chemoversuch wagen. Bleibt der Erfolg aus, so wird sie sich ihrem Schicksal fügen. Das hat sie unserer Familie in einem Brief mitgeteilt. Gleichzeitig erfahren wir so, dass sie sich von meinem Onkel getrennt hat. Nicht weil sie ihn nicht lieben würde, aber weil sie ihm nicht zur Last fallen möchte; Angst hat, dass er irgendwann nur noch aus Mitleid bei ihr ist; weil sie ihren Kopf, ihre Kraft für sich braucht und sich nicht auch noch um ihn sorgen/ kümmern kann. Sie wünscht sich, dass wir ihn jetzt auffangen, für ihn da sind, was natürlich selbstverständlich ist.


Der Brief hört sich so nach Abschied an, nach endgültigem Abschied, nach Hoffnungslosigkeit, Aufgabe... Schon während des Lesens steigen mir die Tränen in die Augen, ein Blick in das Gesicht meiner Mutter und sie fliesen nur so. Denn auch wir haben diese Person verdammt lieb gewonnen.

Diese Einstellung passt nicht zu ihr, auf der anderen Seite hat sie schon viel durchgemacht, und irgendwann geht einem Menschen die Lebenskraft einfach aus....

Auch mein Onkel ist am Boden zerstört, versteht die Welt nicht mehr, möchte diese Sache eigentlich an der Seite der Frau verbringen, die ihm (in meinen Augen) seine Fröhlichkeit zurückgegeben hat.


Nun können wir ihr nur die Daumen drücken, ihr für das nächste halbe Jahr alles nur erdenklich Gute wünschen, ihr Kraft schicken, den Kontakt aufrecht erhalten und vielleicht wird am Ende dann doch mal ausnahmsweise alles gut werden...

Das wär mein Wunsch für dieses Jahr!!

27.2.12 22:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen