Primiz

"Jetzt is unser Kleiner groß *schnief*!"
Wie recht sie damit hat.

Vor zwei JAhren kam er zu uns als "Praktikant" und am Samstag wurde er nun zum Priester geweiht.
In den zwei Jahren haben wir einiges gemeinsam erlebt und wenn er in geraumer Zeit versetzt wird, wird er eine große Lücke hinterlassen, vorallen bei uns Jugendlichen.

Gestern waren wir in seiner Heimatstadt um die Primiz zu feiern. Nach einer langen anstrengenden Busfahrt kamen wir in Worms an um dem Primizgottesdienst beizuwohnen. Sein erster selbstgehaltener Gottesdienst (wobei vieles von anderen gemacht wurde=). Trotz kleinerer Pannen (zwei mal die gleiche Lesung oder Handygebimmel=) war es ein schöner Gottesdienst und eine Predigt von einem älteren Pfarrer die einigen Stoff zum Nachdenken hergibt.
Anschließend gings zum Mittagessen ("die Nase"^^), zur Domführung und in die Eisdiele.

Am Abend fand noch eine Andacht statt. Im Anschluss daran holten sich zumindest die Ministranten gleich einen Primizsegen ab. Ein besonderes Erlebnis, vor allem weil unser Primiziant, nicht wie wohl so mancher anderer Priester seine Hände leicht auf den Kopf legt, sondern einen leichten Druck ausübt. Man erlebt den Segen bewusster, fast als wolle er einen von oben bis unten durchdringen.

Nach einer noch anstrengenderen Heimfahrt ("runda, runda" kamen wir fröhlich, gut gelaunt und mde zuhause an.
und ich würde jederzeit wieder mitfahren.

Ich wünsche unserm 'Primiziant, alles gute auf seinem weiteren Weg, immer nette Menschen an seiner Seite und dass er doch noch ien bisschen bei uns bleiben darf/kann=)!!

14.4.08 23:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen